Townscape entwickelt NUMA-Apartments

Im Berliner Bezirk Mitte werden ab dem erste Quartal 2022 95 NUMA-Einheiten errichtet. Dafür hat der Projektentwickler Townscape einen Mietvertrag über 15 Jahre mit dem Betreiber NUMA Group abgeschlossen. Mit dem neuen Komplex in der Ackerstraße umfasst das Portfolio des Serviced-Apartments-Anbieters dann sechs Standorte in der Bundeshauptstadt. Auf dem 790 qm großen Grundstück entstehen künftig drei Baukörper mit ca. 4.000 qm oberirdischer BGF, verteilt auf sieben Etagen. Im Erdgeschoss stehen zudem 110 qm Gewerbefläche für den Einzelhandel zur Verfügung. Das gesamte Gebäude wird gemäß den Vorgaben für Neubau-Effizienzgebäude 55 errichtet.

Visualisierung: Townscape

Europa-Premiere: lyf startet in Paris

The Ascott Limited hat das erste Grundstück für die neue Marke lyf in Europa in Aussicht. Das Flaggschiff auf dem europäischen Festland – lyf Gambetta Paris soll voraussichtlich 2024 eröffnen. Die drei Buchstaben der Brand stehen für “live your freedom” und drücken zugleich das Konzept der Unterkünfte aus. Gäste sollen unabhängig unterkommen, dennoch stehen ihnen Erlebnisprogramme und Communityareas zur Verfügung, mithilfe derer sie schnell Kontakte knüpfen und eine Gemeinschaft bilden können. Diese werden in Paris beispielsweise der Co-Working- und Loungebereich “Connect”, ein Fitnesstudio, eine Gemeinschaftsküche und eine Bar sein. Weitere digitale Services können Gäste über die App “Discover ASR” nutzen. Der Entwurf für das lyf Gambetta, das in eine ehemlige Druckerei einziehen wird, stammt aus der Feder von Fabien Roque. Die Anlage umfasst zudem 139 Wohneinheiten, darunter „One of a Kind“-Doppelzimmer, „Side by Side“-Zweibettzimmer, “One of a Kind Plus”-Studios mit Küche sowie “Two of a Kind”-Verbindungszimmer mit eigenem Bad und gemeinsamer Küche.

Bisher gibt es weltweit fünf lyf-Häuser in Singapur, Bangkok, im japanischen Fukuoka sowie im chinesischen Hangzhou. Zwischen 2021 und 2025 sollen neben Paris elf weitere Residenzen in Bangkok, Peking, Cebu, Danang, Kuala Lumpur, Manila, Melbourne, Shanghai, Singapur und Xi’an eröffnet werden.

Bild: The Ascott Limited

VILVIF: Senior-Living für die Hamburger Hafencity

Garbe Immobilien-Projekte und TERRAGON planen gemeinsam mit Unibail-Rodamco-Westfield (URW) ein Projekt für Senior-Community-Living in der Hafencity: VILVIF Hamburg. Es soll in einem Wohngebäude des Westfield Überseequartiers, kombiniert mit einer Mehrgenerationen-Idee, entstehen. Die im Oktober 2021 neu eingeführte Marke VILVIF steht für Service-Wohnen im Premiumsegment. Betreiber wird eine gemeinsame Servicegesellschaft von TERRAGON und dem Gesundheitskonzern AGAPLESION gAG. Für das Ensemble investierten die Joint-Venture-Partner Garbe Immobilien-Projekte und TERRAGON einen niedrigen dreistelligen Millionenbetrag.

VILVIF Hamburg verteilt sich in einem Nord- sowie einem Südflügel der Immobilie auf sechs bzw. fünf Wohngeschossen zuzüglich Staffelgeschossen. Oberhalb der Retailflächen sollen auf einer Bruttogeschossfläche von 20.400 qm 186 speziell für Best-Ager konzipierte Wohnungen im Premium-Bereich realisiert werden. Diese befinden sich im zweiten bis siebten Obergeschoss des Gebäudes und umfassen Grundrisse von 40 bis 180 qm. Ebenso sind ein Spa- und Fitnessbereich, ein Atelier, ein Restaurant sowie integrierte Community-Flächen vorgesehen.

Das Westfield Hamburg-Überseequartier wird auf einer Fläche von 419.000 qm einen Mix aus Gastronomie, Entertainment und Kultur sowie Shopping und Nahversorgung bieten. Ergänzt wird das Angebot durch medizinische Praxen sowie Fitness-, Health- und Wellness-Dienstleistungen. Die Investition seitens Unibail-Rodamco-Westfield beläuft sich auf über eine Milliarde Euro.

Bild: Unibail-Rodamco-Westfield Germany

YUMA kommt nach Kiel

Die immero Real Estate Group hat in Kiel ein Grundstück erworben, auf dem 145 Apartments der Marke YUMA entstehen sollen. Das 2.650 qm große Areal liegt zentral in der City, der Hauptbahnhof, die Kieler Förde und das Quartier „Kool-Kiel“ sind nicht weit entfernt. Ein positiver Bauvorbescheid liegt bereits vor, der Bauantrag soll zeitnah eingereicht werden.  Die möblierten Apartments werden modern eingerichtet und stehen Berufstätigen wie auch anderen urbanen Nutzern gleichermaßen zur Verfügung. Zu den Services zählen E-Mobility-Angebote, Carsharing, eine Community, Co-Working-Flächen, die Reinigung der Apartments sowie Highspeed-WLAN. Eine Besonderheit bei der Einrichtung der Einheiten sind die Betten, die sich hochfahren lassen, sodass das Apartment tagsüber als Wohn- und Arbeitsraum genutzt werden kann. Der Standort Kiel bot sich für die immero-Eigenmarke besonders an, da es dort noch kaum Serviced-, Managed- oder möblierte Häuser gibt. YUMA will diese Lücke nun schließen.

Bild: Marco2811/stock.adobe.com

Revitalis entwickelt Quartier in Erfurt

Nach einem mehrjährigen Auswahlverfahren hat der Investor und Projektentwickler Revitalis Real Estate den Zuschlag für das letzte Areal des SWE-Geländes in der Erfurter Oststadt erhalten.  Dort soll nun auf rund 60.000 qm ein ökologisch nachhaltiges Wohnquartier entstehen. Neben Miet- und Eigentumsangeboten werden dort auch Mikro- und Studentenapartments der Eigenmarke behome errichtet. Hinzu kommen Seniorenwohnungen, betreutes Wohnen, eine Kita, ein Lebensmittelmarkt und eine barrierefreie Tiefgarage mit E-Lademöglichkeiten. 20 Prozent der insgesamt 700 Einheiten werden für den sozialen Wohnungsbau geplant. Bevor die Gebäude errichtet werden können, sind aber zunächst Sanierungsarbeiten nötig, um das Grundstück von den Altlasten der 100-jährigen Vornutzung zu befreien. Dort befanden sich früher ein Heizkraftwerk und ein Gaswerk. Für das gesamte Quartier wird eine Green-Building-Zertifizierung nach DGNB angestrebt. Bis spätestens 2026 will die Revitalis das Planrecht innehaben.

Luftbild: Revitalis

Neues Studentenwohnheim für Saarbrücken

Zum Wintersemester 2023 soll im Saarbrücker Stadtteil Dudweiler ein Studentenwohnheim eröffnen. benchmark. REAL Estate hat dafür Ende 2021 den Bauantrag eingereicht. Der Projektentwickler will in zentraler Lage, neben dem Rathaus sowie mit Anbindung an die Fußgängerzone, 208 Apartments errichten. Ein Lebensmittelgeschäft soll ins Ergeschoss ziehen. Das 6.400 qm große Grundstück befindet sich an der Sulzbachtalerstraße. Die Einheiten erstrecken sich auf etwa 6.700 qm, für den Einzelhandel stehen 2.100 qm zur Verfügung. Hinzu kommen 52 Tiefgaragen- sowie weitere oberirdische Parkplätze. benchmark investiert einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag in das nach KfW-Effizienzhausstandard geplante Projekt.

Bild: Petair/stock.adobe.com

Cove-Apartments im Landmark Pinnacle eröffnet

Nach Markteinführung im Juni dieses Jahres hat die Serviced-Apartment-Marke Cove einen neuen Flaggschiff-Standort im Landmark Pinnacle im Herzen von Londons Canary Wharf eröffnet. Die Apartments befinden sich in den ersten zehn des 75 Stockwerke hohen Wohnturms. Die 162 großzügig bemessenen und durchdacht gestalteten Cove-Einheiten teilen sich in 72 Studios und 90 One-Bedroom-Apartments (Bild) auf; 54 davon verfügen über eine private Terrasse. Für alle Gäste offen stehen eine Gemeinschaftslounge, ein Co-Working-Bereich, ein Yogastudio und Konferenzräume im ersten Stock. Darüber hinaus können die Bewohner einige Einrichtungen des Landmark Pinnacle nutzen, darunter das Fitnessstudio in der 56. Etage sowie die Dachterrasse und den Wintergarten. Zur durchdachten Einrichtung der Studios und Apartments gehören neben vollständig eingerichteten Küchenzeilen auch multifunktionale Tische, die für Essen und Arbeit gleichermaßen genutzt werden können, komfortable Betten mit Stauraum darunter sowie Sofabetten für Übernachtungsgäste. Die technische Ausstattung umfasst eine intelligente Temperaturregelung, Smart-TV und schnelles WiFi.

Über Cove

Die Marke Cove – zur Muttergesellschaft edyn gehörend – wurde im Juni 2021 mit Standorten in London und Liverpool eröffnet. Weitere Inbetriebnahmen sind in Reading, Nottingham, Cardiff, Bristol und Manchester geplant. Zum Portfolio von edyn zählt auch die Longstay-Brand Locke.

Bild: Penguin‘s Egg

Location gesucht

Neben vier Webtalks plant Apartment für das kommende Jahr auch erstmals eine Präsenzveranstaltung. Voraussichtlich am 19. Mai 2022 soll ein Event rund um das Thema temporäres Wohnen stattfinden, bei dem sich die Mitglieder der Community auch einmal persönlich und live austauschen können. Mehr zum Programm finden Sie bald online.

Für spannende Vorträge und gewinnbringendes Networking suchen wir derzeit nach einer passenden Location: Sie haben eine Räumlichkeit mit Platz für 100-150 Teilnehmer, am 19. Mai noch Kapazitäten, verfügen über eine Gastronomie und haben Lust, dass das Who-is-Who des Longstay-Segments für das erste Präsenzevent der Apartment Community bei Ihnen zu Gast ist? Dann melden Sie sich bitte bei Olivia Uhl-Baumm (olivia.uhl-baumm@forum-zeitschriften.de).

Wir freuen uns auf Ihre Nachrichten!

Bild: Patrick Daxenbichler/stock.adobe.com

Uninest: Fokus auf mentale Gesundheit

Die Global Student Accommodation Group (GSA), ein internationaler Anbieter von studentischen Wohnkonzepten, verfolgt in den Häusern ihrer Marke Uninest Student Residence ein Global-Wellbeing-Konzept. Eine Studie der GSA belegt, wie viel Einfluss die Wohnsituation auf das Wohlbefinden nimmt. Aus diesem Grund werden die Räumlichkeiten nach dem Motto Urban Jungle umgestaltet, und das Angebot für die Studierenden umfasst darüber hinaus persönliche Ansprechpartner sowie Veranstaltungen, die die Gemeinschaft vor Ort unterstützen. Dadurch soll die mentale Gesundheit der Bewohner gefördert werden.

Uninest Student Residence Elementum

Auch der Standort in Darmstadt mit dem Namen Uninest Student Residence Elementum wurde gemäß dem Konzept renoviert. Das Haus gehört bereits seit vier Jahren zum Portfolio. Für den Umbau der vier Gebäudeteile wurde etwa 1 Mio. Euro investiert. Dabei standen vor allem die Gemeinschaftsräume im Fokus. Der Common Area Bereich mit Study Area und Billardtisch wurde großzügiger gestaltet. Zudem sind eine Gemeinschaftsküche und eine Videolounge neu hinzugekommen. Außerdem brachte die Umstrukturierung der Räumlichkeiten drei weitere Wohneinheiten, sodass nun 348 Apartments zur Verfügung stehen. Für das neue Gestaltungskonzept zeichnet das Team von Studio Boxler verantwortlich.

Global Student Accommodation Group

Weltweit betreibt die GSA mit Hauptsitz in Dubai aktuell etwa 23.000 Betten der Marken Uninest Student Residences, The Student Housing Company und Nexo Residencias. Die Brand Uninest Student Residence wurde 2014 gegründet und umfasst derzeit über 1.500 Betten in Dresden, Frankfurt, Hamburg, Münster und Darmstadt.

Bild: Mario Andreya