Bei limehome tut sich einiges: Erst kürzlich hat der Serviced-Apartment-Vermieter die Partnerschaft mit Bauwens, Momeni und Althoff Hotels bekannt gegeben. Während die ersten beiden als Entwickler, Investoren und Manager ihre Expertise einbringen werden, will limehome von Althoff Hotels wegen der langjährigen Erfahrung im Bereich der Premiumhotellerie profitieren. Das dadurch vorhandene Kapital und Netzwerk soll Basis für das europaweite Wachstum des Hospitality-Technologieunternehmens sein. Während der Coronapandemie expandierte limehome nicht nur nach Spanien und in die Niederlande, sondern versiebenfachte sogar seinen Umsatz.

Jetzt sicherte sich das Münchener Unternehmen mit Berlin und Köln zwei weitere Standorte, für die jeweils 54 Design-Apartments auf fünf Etagen verteilt geplant sind. In der Nähe des Berliner Tempodroms werden die Einheiten in ein 2.600 qm großes Gebäude der 1860er-Jahre einziehen. Mit Natives Capital, dem Eigentümer der Immobilie, will limehome langfristig zusammenarbeiten. Aktuell suchen beide nach weiteren, zum Verkauf stehenden Objekten. Die Immobilie in Köln befindet sich im Stadtkern, in der Nähe des Belgischen Viertels, und wird von der Dr. Rüger Holding GmbH & Co. KG entwickelt. Dort übernimmt limehome bereits bestehende Serviced Apartments, die noch im Dezember 2021 fertiggestellt werden sollen.

Bild: limehome

Anzeige

Empfohlene Beiträge